Inhalt

Typ
Nähere Beschreibung Quelle
Monographische Editionen
Die selbstständig erschienen Romane und Erzählungen, Sammlungen von Gedichten, Kurzgeschichten, literarischen Texten aller Art von je einer Autorin, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz von 1945-2008 erschienen sind Kataloge der Deutschen Nationalbibliothek und über den Karlsruher virtuellen Katalog recherchierbare Bibliotheksbestände
Anthologien
Auswahl von Gedichten, Kurzgeschichten, Textausschnitten aus Romanen oder Erzählungen verschiedener Autoren und Autorinnen zu einem Gesamtthema, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz von 1945-2008 erschienen sind Bibliothekskataloge, Bibliographien, eigener Bestand
Beiträge in Anthologien
Vollständige bibliographische Beschreibung der Beiträge von Schriftstellerinnen und Übersetzerinnen in Anthologien Die Anthologie
gesendete Hörspiele
Vollständige bibliographische Beschreibung von Hörspielen Hörspielverzeichnisse der Sendeanstalten
Porträtfotos
von Schriftstellerinnen und Übersetzerinnen die gezeigten Fotos wurden der Datenbank Schriftstellerinnen in Deutschland, Österreich, Schweiz 1945-2008 von den Schriftstellerinnen und Übersetzerinnen zur Verfügung gestellt
Fotonachweise
Porträtfotos von Schriftstellerinnen und Übersetzerinnen, die in Zeitungen, Zeitschriften, Monographien, auf Buchumschlägen, innerhalb von Klappentexten publiziert wurden mit Angaben der Quelle Selbstauskunft; Zeitungsartikel; Klappentexte usw.
Biographische Daten
Sämtliche Namensformen, Geburts- und Sterbedaten und Fotonachweise, die bisher ermittelt werden konnten Selbstauskunft; Personennamendatei der Deutschen Nationalbibliothek; Zeitungsartikel; Hinweise in Anthologien; usw.

N.B.: Es stehen in der Datenbank Schriftstellerinnen in Deutschland, Österreich, Schweiz 1945-2008 häufig ausführlichere biographische Daten zur Verfügung.
Aufgrund von datenschutzrechtlichen Bedingungen werden diese nur weitergegeben, wenn ein wissenschaftliches Interesse nachgewiesen wird.
Bitte wenden Sie sich an die Redaktion.
 
N.B.: Es werden alle Publikationen - ohne eine literaturwissenschaftliche Wertung - nachgewiesen. Die Auswertung, kritische Würdigung, Berücksichtigung literaturwissenschaftlicher Forschung, thematische Gliederung und dergleichen obliegt der Forscherin und dem Forscher.
 
Die Stiftung Frauen-Literatur-Forschung e.V. ist gerne bereit, bei der Zusammenstellung eines bibliographischen Korpus, der Vermittlung von WissenschaftlerInnen, weiteren Recherchefragen behilflich zu sein und als Gesprächspartnerin zur Verfügung zu stehen.
 
 
Zurück zur Info-Seite